Alle Einträge aus Mai 2009

nach oben
Dienstag, 26. Mai 2009

Rasant steigende Diabetikerzahlen: Warum eigentlich?

Prof. Dr. Hans-Uwe Janka Immer wieder ist die Rede von rasant steigenden Zahlen von Menschen mit Diabetes. Auch das Wort “Diabetesepidemie” wird gerne bemüht. Aber warum ist das eigentlich so? Liegt das wirklich alles nur am zunehmenden Übergewicht in der Bevölkerung? Und wie passt das dann auf Typ-1-Diabetiker, die ja aus völlig anderen Gründen erkranken und in der Regel alles andere als übergewichtig sind? Über diese und die Hintergründe für die weiterhin steigende Zahl von Menschen mit Diabetes sprach DiabSite-Redakteurin Helga Uphoff am Rande der 44. Jahrestagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft in Leipzig mit Prof. Dr. Hans-Uwe Janka, Chefredakteur für Diabetes Congress Report und bis März 2009 Chefarzt der 2. Medizinischen Abteilung am Klinikum Bremen-Nord.

Das könnte Sie auch interessieren:

MP3-Icon Beitrag herunterladen (9:06 min, 6.3 MB) Play in Popup
nach oben
Samstag, 23. Mai 2009

Hypoglykämie - die unterschätzte Gefahr

Prof. Dr. med. Manfred Dreyer Geht es um die Gefahren des Diabetes, denkt man sofort an Überzuckerungen und allgemein zu hohe Blutzuckerwerte, die schwere Folgeerkrankungen nach sich ziehen können. Dass aber auch der entgegengesetzte Zustand - also zu niedrige Blutzuckerwerte, Unterzuckerungen bzw. Hypoglykämien - eine echte Gefahr darstellen können, fällt häufig unter den Tisch. Schwere Unterzuckerungen, die bis zur Bewusstlosigkeit führen, sind unter Umständen unmittelbar lebensbedrohlich - wenn man sich beispielsweise gerade am Steuer eines Autos oder auf einer Leiter befindet. Sie können sich aber, darauf deuten Studien hin, auch langfristig negativ auswirken. Und selbst leichte Unterzuckerungen, die der Diabetiker kaum wahrnimmt, können bei häufigem Auftreten indirekt gefährlich sein, weil sie auf Dauer die Hypoglykämiewahrnehmung immer weiter herabsetzen. Wie es dazu kommt, welche Folgen dies hat und was Menschen mit Diabetes tun können, um ernsthafte Probleme infolge von Unterzuckerungen zu vermeiden - darüber sprach DiabSite-Redakteurin Helga Uphoff am Rande der 44. Jahrestagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft in Leipzig mit Prof. Dr. med. Manfred Dreyer, Leiter der Abteilung für Innere Medizin, Kardiologie, Angiologie und Diabetologie am Asklepios Westklinikum Hamburg.

Das könnte Sie auch interessieren:

MP3-Icon Beitrag herunterladen (13:31 min, 9.3 MB) Play in Popup
nach oben
Samstag, 16. Mai 2009

Geri Winkler: Als Diabetiker können wir unsere Träume leben

Der Diabetiker und Weltenbummler Geri Winkler Unter Menschen mit Diabetes - mindestens im deutschsprachigen Raum - dürfte Geri (Gerhard) Winkler inzwischen einen Bekanntheitsgrad erreicht haben, der dem von Barack Obama in nichts nachsteht. Kein Wunder - setzt er doch in die Tat um, wovon die meisten von uns (Nichtdiabetiker eingeschlossen) nur träumen. Reisen in die fernsten und exotischsten Länder der Welt, Besteigung der höchsten Gipfel aller Kontinente, Trekking-Touren durch Gletscher und Wüstenregionen … Und immer dabei: sein Diabetes und seine Insulinvorräte. Nach mittlerweile mehr als 20 Jahren Erfahrung im Umgang mit Diabetes in Extremsituationen lautet seine Botschaft an alle Diabetiker: Diabetiker können alles das machen, was Nichtdiabetiker auch können. Diabetiker können ihre Träume leben wie alle anderen Menschen auch. DiabSite-Redakteurin Helga Uphoff sprach mit dem österreichischen Weltenbummler am Rande des 3. Europäischen Medien-Workshops Diabetes in Basel.

Das könnte Sie auch interessieren:

MP3-Icon Beitrag herunterladen (12:31 min, 8.6 MB) Play in Popup
nach oben
Montag, 11. Mai 2009

Motivation: Woher nehmen und nicht stehlen?

Anne-Marie Felton Menschen mit Diabetes werden ihre Krankheit nie mehr los. Sie ist chronisch. Genauso chronisch ist jedoch nicht selten die mangelnde Motivation von Diabetikern, mithilfe von Selbstmanagement und Lebensstiländerungen die Verantwortung für ihren Diabetes selbst in die Hand zu nehmen und etwas zur Verbesserung ihres Wohlbefindens und vor allem zur Vermeidung von schweren Folgeerkrankungen zu tun. Warum ist das so? In unzähligen Studien wurde nachgewiesen, dass ein gesünderer Lebensstil wirklich positive Effekte hat. In vielen weiteren Studien wird deutlich, dass dem Diabetes-Selbstmanagement eine wichtige Rolle zukommt. Und dennoch scheinen sich viele Diabetiker nicht zu einem aktiven Umgang mit dem Diabetes aufraffen zu können. Woran das liegen könnte und was dagegen getan werden kann - darüber sprach Diabetes-Radio mit Anne-Marie Felton, Vorsitzende des Europäischen Verbands der Diabetesberaterinnen (Federation of European Nurses in Diabetes, FEND) und Vize-Präsidentin der Internationalen Diabetesföderation IDF.

Das könnte Sie auch interessieren:

MP3-Icon Beitrag herunterladen (8:26 min, 7.7 MB) Play in Popup
nach oben
Sonntag, 3. Mai 2009

Schweinegrippe - Ist jetzt Panik oder nur Vorsicht angesagt?

Prof. Dr. Drs. h.c. Jörg Hinrich Hacker Die Schweinegrippe, auch Mexiko-Grippe oder Neue Grippe genannt, ist in aller Munde. Heute vormittag bestätigte das Robert-Koch-Institut (RKI) zwei neue Erkrankungsfälle in Deutschland. Experten gehen von einer bevorstehenden Pandemie aus. Auch hierzulande bereiten sich Politik, Krankenhäuser, Apotheken und Rettungsdienste auf die epidemische Ausbreitung der Neuen Grippe (Influenza A/H1N1) vor. Da bei chronisch Kranken - dazu gehören auch Menschen mit Diabetes - das körpereigene Immunsystem oft geschwächt ist, sind sie empfänglicher für die Schweinegrippe. Über den aktuellen Stand der (inter-)nationalen Ausbreitung der Neuen Grippe und geeignete Hygienemaßnahmen informiert der Präsident des Robert-Koch-Instituts, Prof. Dr. Drs. h.c. Jörg Hinrich Hacker, im Interview mit DiabSite-Redakteurin Helga Uphoff.

Das könnte Sie auch interessieren:

MP3-Icon Beitrag herunterladen (9:44 min, 8.9 MB) Play in Popup