Blick in die Kristallkugel

Prof. Dr. H.R. Henrichs Als Mensch mit Diabetes muss man, unabhängig von der Art der Behandlung, ganz schön viel beachten und tun im normalen Alltag mit der Krankheit - BEs und Insulinbedarf berechnen, spritzen, messen, Tabletten nehmen, um nur die wichtigsten Dinge zu nennen. Stellen Sie sich da nicht auch manchmal vor, wie es mit einer künstlichen Bauchspeicheldrüse wäre, die alles übernehmen und den Blutzucker optimal einstellen würde? Ob und wann dieser Traum aller Diabetiker einmal in Erfüllung gehen könnte - darüber hat DiabSite-Redakteurin Helga Uphoff mit Prof. Dr. H. R. Henrichs, dem Begründer und Sprecher der Arbeitsgemeinschaft diabetologische Technologie (AGDT), auf der Herbsttagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft in Berlin gesprochen. Prof. Henrichs, ehemaliger Präsident der DDG und der DDU sowie Gründer und langjähriger Leiter des Diabetes-Zentrums Quakenbrück, ist heute bei der europäischen Sektion der IDF für den Bereich Wissenschaft und Forschung zuständig. Er ist davon überzeugt, dass die Insulinpumpentherapie in Verbindung mit der kontinuierlichen Glukosemessung nicht nur heute schon viele Vorteile bietet, sondern auch das Potenzial hat, eines Tages tatsächlich das Nonplusultra der Diabetestherapie zu werden.

MP3-Icon Beitrag herunterladen (19:00 min, 13 MB) Play in Popup